Frühlingsempfang 2006

Asf

"Jede Frau hat ihre Karriere"

unter diesem Motto stand unser diesjähriger Frühlingsempfang im Stadtteilzentrum KroKus.

Die derzeitig heftig geführte Diskussion um den demografischen Wandel
und Familienförderung einerseits und der Frauenförderung im beruflichen
Bereich andererseits zeigt deutlich: Frauen stehen vor hohen
Anforderungen. Und Frauen wollen (immer noch) die Hälfte der Welt:

Sie wollen,

- Kinder und eine gute Erziehung für sie
- dass der Haushalt gut und partnerschaftlich läuft,
- Job und Familie unter einen Hut bringen, und
- ihre guten Ausbildungsabschlüsse auch in eine Karriere verwandeln.

Frauen die entweder im Beruf oder in der Familie oder auch in beiden
Bereichen „ihre Frau stehen“ haben mit Berichten aus ihren Leben und von
ihren eigenen Erfahrungen deutlich gemacht, dass es tatsächliche viele
Arten von Karrieren gibt – und dass sich diese nicht gegeneinander
ausspielen lassen. Britt Schröder macht als Mutter von vier Kindern Karriere, Andrea Kiesner als verantwortliche Mitarbeiterin in einer immer noch von Männern dominierten Technikfirma, Anja Hühne als Frau, die sich für die Selbstständigkeit und die Familie zugleich entschieden hat und auch Susanne Schauwenz-Köhne, die als Bürgermeisterkandidatin für Isernhagen Beruf und Familie mit ihrem politischen Engagement in Einklang bringt. Alle vier Frauen zeigen: Sie stehen mit beiden Beinen im Leben, sie finden ihre Karrieren gut und richtig, sie wollen sich nicht rechtfertigen, warum sie gerade so und nicht anders leben.

Klar ist: Lebensentwürfe von Frauen sind vielfältig. Und auch gerade
die Politik ist gefordert, diesen ganz unterschiedlichen Lebenswegen eine
gleichberechtigte Chance zu geben. Die spannenden Gespräche bei Kaffee, Kuchen und Saxophonmusik haben deutlich gemacht, dass hierzu ganz viele Ideen da sind.

Dafür, dass jede Frau ihre Karriere hat – und haben kann – dafür stehen
wir mit unserer Politik.

Verfügbare Downloads Format Größe
Das Plakat Jede Frau hat ihre Karriere zum Download. PDF 1,68 MB