HERZLICH WILLKOMMEN

Asf Logo
 

auf der Homepage der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (ASF) in der SPD Region Hannover!

Die Seite ist noch in Bearbeitung, ein paar Informationen möchten wir dennoch schon einmal geben.

Ziel der ASF ist die Gleichstellung von Frauen und Männern und darüber hinaus die Stärkung von Frauen in Partei und Gesellschaft, unabhängig ihrer sozialen Stellung oder kulturellen Hintergründe. Bei uns ist jede Frau willkommen. Besonders die Frauen, die dieses Ziel teilen und bei uns mitmachen möchten, sind herzlich dazu eingeladen.

Wann und wo unsere Treffen stattfinden und welche Veranstaltungen wir anbieten, ist im Terminkalender angegeben. Über das Kontaktformular auf dieser Website sind wir jederzeit erreichbar.

Ihre und Eure

Miriam Friedrichs-Seidel - Vorsitzende der ASF Region Hannover
Afra Gamoori - Vorsitzende der ASF Region Hannover
Sylvie Müller - Vorsitzende der ASF Region Hannover

 

Aktuelle Meldungen

Alle Meldungen
 
Soh Eingang
 

Einladung zur Veranstaltung "Arbeitsbedingungen von Frauen im medizinischen Fachbereich und gendergerechte Gesundheitsversorgung und -vorsorge"

Am Montag, dem 27. Oktober 2014, veranstaltet die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) in Niedersachsen eine Podiumsdiskussion zu den beiden Themen „Arbeitsbedingungen von Frauen im medizinischen Fachbereich“ und „Gendergerechte Gesundheitsvorsorge und -versorgung“ im neuen KRH Klinikum Siloah-Oststadt-Heidehaus ab 17:30 Uhr im Konferenzbereich des Klinikums. Unter der Moderation von Annegret Ihbe, Vorsitzende des ASF-Landesausschusses, und Afra Gamoori, Vorsitzende der ASF Region Hannover, werden Cornelia Rundt, Niedersächsische Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, MdL Dr. m mehr...

 

Aktuelles aus Niedersachsen

Zum Landesverband
 

Niedersachsen wollen Stephan Weil als Ministerpräsident

Der Niedersachsen-Trend bestätigt die gute Arbeit unserer Landesregierung: Laut Umfrage von Infratest-Dimap im Auftrag des NDR sind 63 Prozent der Bürgerinnen und Bürger zufrieden mit der Arbeit der SPD-geführten Landesregierung, das entspricht einem Plus von drei Prozentpunkten gegenüber dem letzten Niedersachsen-Trend von 2015. mehr...

 

Detlef Tanke: "Alles hat seine Zeit"

Detlef Tanke, Generalsekretär der SPD Niedersachsen, wird nicht mehr für den Landtag kandidieren. Das teilte der 60-jährige Politiker aus dem Wahlkreis Gifhorn-Süd mit. "Ich freue mich über die zehn spannenden Jahre in der Landespolitik. Insbesondere darüber, dass ich die erfolgreiche rot-grüne Regierungspolitik mitgestaltet habe. A mehr...

 

Premiere bei Facebook: Stephan Weil Live

Ministerpräsident und SPD-Landesvorsitzender Stephan Weil stellt sich am Mittwoch, 18. Januar, ab 20.20 Uhr erstmals über das Online-Format „Facebook Live“ den Fragen interessierter Bürgerinnen und Bürger. Unter dem Titel „Stephan Weil LIVE“ wird er etwa 30 Minuten über seine Facebook-Seite als Landesvorsitzender Fragen beantworten, die ihm Facebook-Nutzerinnen und -Nutzer live zusenden. mehr...

 

Für beitragsfreie Kitas

Auf ihrer Jahresauftaktklausur in Celle hat die niedersächsische SPD erste Schwerpunkte für ihr Wahl- und Regierungsprogramm für den anstehenden Landtagswahlkampf und die Bundestagswahl abgesteckt. SPD-Landesvorsitzender und Ministerpräsident Stephan Weil: „Die niedersächsischen Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten wollen zu einem guten Ergebnis der SPD im Bundestagswahlkampf beitragen. Fü mehr...

 

Haltlose Vermutungen

Die Äußerung des CDU-Landesvorsitzenden Bernd Althusmann, er habe im Vorfeld des Anschlags auf den Berliner Weihnachtsmarkt Kenntnis davon gehabt, beschäftigt nun auch das Landeskriminalamt. SPD-Generalsekretär Detlef Tanke verurteilt die "haltlose Vermutung", wonach niedersächsische Polizeibeamt_innen entsprechende Hinweise erhielten hätten und fordert eine Entschuldigung Althusmanns bei der Polizei. mehr...

 

„Alle Menschen brauchen eine hochwertige, wohnortnahe Krankenhausversorgung“

Andreas Hammerschmidt bleibt Sprecher der Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten im Gesundheitswesen

„Niedersachsen wird durch die SPD in Regierungsverantwortung gesundheits- und sozialpolitisch entscheidend vorangebracht“, dieses gute Zeugnis stellt Andreas Hammerschmidt, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft der Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten im Gesundheitswesen (ASG) in Niedersachsen, der SPD-geführten Landesregierung aus. mehr...

 
 
 

So steht die SPD Niedersachsen zu ...

Schließen
 

Arbeit

Arbeit

Gute Arbeit kommt nicht von selbst, die Politik muss Rahmenbedingungen schaffen: Kernthema der SPD.

 

Bildung und Qualifikation

Bildung und Qualifikation

Jeder hat das Recht auf optimale Bildung. Sie ist der Schlüssel für ein selbst bestimmtes Leben.

 

Energie

Energie

Atomkraft ist out. Wir müssen mehr in Erneuerbare Energien investieren und Technologien entwickeln.

 
 

 

Europa

Europa

Die SPD begreift Europa als Chance. Hier werden wichtige Zukunftsentscheidungen gefällt.

 

Gesundheit

Gesundheit

Gesund sein ist kein Privileg der Reichen: Solidarische Finanzierung sichert zudem stabile Beiträge.

 
 

 

Sozialstaat

Sozialstaat

Die Gemeinschaft muss sich organisieren, um Ungleichheiten und Ungerechtigkeiten auszugleichen.

 

Umwelt und Nachhaltigkeit

Umwelt und Nachhaltigkeit

Unsere Ressourcen klüger nutzen. Nur so schützen wir die Natur und sind gleichzeitig produktiv.

 

Wirtschaft

Wirtschaft

Wirtschaft braucht Freiheit und Regeln. Sie soll den Menschen dienen, nicht umgekehrt.